Standort, 71083 Herrenberg
07032/ 799 603
info@edv-service-herrenberg.de

Rund um den Server

Ihr IT- Partner aus der Region

Natürlich stehen wir Ihnen bei allen Fragen und Problemen zu und mit Ihrer EDV zur Seite- das sind die Basics zu unserem Geschäft.
Als Kunde geben Sie die Richtung vor, die wir realisieren.
Nur bei einem Punkt setzen wir uns durch: Bei der Sicherheit Ihrer Daten und der zugehörigen Sicherung Ihrer Daten.
Eine 100% Garantie für Datensicherheit kann Ihnen heute niemand geben, aber wir können nach dem Stand der derzeitigen Technik das Maximale zusichern.

Die Grundlage hierfür sind das Know-How und die Erfahrung, dazu die richtige Hard- und Software.
Dies wollen wir Ihnen auf dieser Seite näher bringen.

Schauen wir uns zunächst die verwendete Hardware an:

Wir verwenden ausschließlich NAS- Systeme der Firma Synology- aus zwei guten Gründen:
– aufgrund langjähriger Erfahrung mit dem Produkt sind wir von der Qualität überzeugt.
– aus der Erfahrung heraus konfigurieren wir die Kundenanforderungen in kürzester Zeit.

Ein weiterer Vorteil: Analog zur vorgesehenen Aufgabe wählen wir die Servergröße aus, die für Sie passend ist- Sie erhalten damit die optimale Leistung zum angemessenen Preis.

Einbindung des Servers als Grundfunktion

Der Server wird auf den Arbeitsplatz- PC’s als Laufwerk angezeigt. Jeder Arbeitsplatz erhält seinen eigenen Speicherbereich, in dem die Daten abgelegt werden- insoweit nichts neues gegenüber dem klassischen Server.
Ein zusätzliches Programm realisiert das auch, wenn sich der Arbeitsplatz- PC oder der Laptop nicht im gleichen Netzwerk befindet- ideal bei der Anbindung für das Home- Office.

Über die Sicherheit dieses Zugriffs reden wir später!

Und nun zur Datensicherung

…damit Sie Ihre Daten behalten…

Über die Notwendigkeit einer ausgefeilten Datensicherung sollten wir angesichts der täglichen Bedrohung durch Ransomware (Eine Wortmischung aus Lösegeld und Software) nicht mehr diskutieren müssen. Der Schaden durch Hackerangriffe lag in den letzten 2 Jahren allein in Deutschland bei 43 Milliarden Euro!

Datenverluste können Sie aber auch klassisch erleiden: Feuer, Wasser, Diebstahl oder ganz einfach durch mechanisches oder elektronisches Versagen.

Welcher Grund auch immer- Insolvenzen aufgrund von fehlenden Daten werden immer häufiger.

Zunächst das Speichermedium
Für unsere Server verwenden wir das Beste, was wir finden können- Festplatten Seagate Ironwolf für NAS- Anwendungen. Und davon mindestens zwei für RAID 1, bei Bedarf auch mehr.

Kleine Wiederholung zu RAID:
RAID (Redundant Array of Independent Disks) ist eine Datenspeichertechnologie, bei der mehrere Festplatten zu einem Speicherplatz kombiniert werden und der Ausfall von einer oder ggf. mehreren Festplatten vollständig kompensiert.

Dann die unterbrechungsfreie Stromversorgung
Zugegeben- nicht lebensnotwendig- aber beruhigend.
Im Falle eines Netzausfalls hält die USV den Betrieb für einige Minuten weiter aufrecht, während Sie akustisch und per Mail benachrichtigt werden. Kommt das Netz rechtzeitig zurück, geht der Betrieb weiter, wenn nicht, wird die NAS- Station ordentlich heruntergefahren.
Speicherfehler oder Beschädigungen der Festplatten sind damit sicher ausgeschlossen.

Vom Preis- Leistungsverhältnis her gesehen, ist dies eine durchaus sinnvolle Anschaffung!

Speichern in der Cloud
Auf der NAS- Station mit einem Nicht- Windows- Betriebssystem sind Ihre Daten schon wesentlich sicherer aufgehoben, als in einer Windows- Umgebung. Aber erstens ist nichts 100% sicher und zweitens gibt es noch- wie oben erwähnt- die klassischen Probleme.
Daher speichern wir Ihre Daten jede Nacht in der Cloud und protokollieren per Mail.
Allerdings- Cloud ist nicht gleich Cloud:
Gemäß DSGVO (auf die wir gleich eingehen) dürfen Kundendaten nicht auf Servern außerhalb der EU gespeichert werden.
Wir arbeiten ausschließlich mit Strato HiDrive, denn alle Dateien, die Sie zu HiDrive hochladen, werden ausschließlich in Deutschland gespeichert. Die Rechenzentren sind nach ISO 27001 zertifiziert (TÜV) und gehören zu den sichersten weltweit.
Natürlich ist auch eine Sicherung auf ein Backup- NAS oder externe Festplatten möglich.

Und nun zur Datensicherheit

…damit nur Sie Ihre Daten behalten…

Reden wir zuerst über die DSGVO- Die Datenschutz- Grundverordnung
Der einfachste Weg, konform mit der Verordnung zu gehen ist, dass Sie weder Kunden- noch Mitarbeiterdaten speichern- immerhin hat das bis ins Mittelalter hervorragend funktioniert.
Sollten Sie doch Daten speichern, so denken Sie daran, dass, wenn sie gestohlen werden, nicht der Datendieb verfolgt wird (meist sitzt er unerreichbar im Ausland) sondern Sie als Opfer (denn Sie sind greifbar).
Aber trösten Sie sich- die DSVGO wird noch Thema unzähliger Gerichtsverhandlungen zur Klarstellung werden.

Grundforderung an Ihren Server:

  • der Server darf für Dritte nicht zugänglich sein (abschließbarer Serverschrank oder Raum, Privaträume).

Verschlüsselung aller Daten und Verbindungen
Alle (relevante) Dateien sind auf dem Server zu verschlüsseln.
Wir verschlüsseln nach Absprache mit Ihnen alle in Frage kommenden Verzeichnisse.
Alle im Server eingerichtete Zugänge im Netzwerk greifen unverschlüsselt zu.
Wird der Server vom Netz getrennt (Netzausfalll oder Diebstahl) kann erst dann auf die Daten wieder zugegriffen werden, wenn Sie mit einem Verschlüsselungs- USB- Stick freischalten.

Weiterhin sind alle externen Verbindungen zu verschlüsseln.
So werden beispielsweise die nächtlichen Backups zu Strato bereits verschlüsselt übertragen und werden dann bei Strato nochmals verschlüsselt.

Verschlüsselungs- Standards

AES256: AES ist ein Verschlüsselungsstandard welcher weltweit zum Einsatz kommt. Die verschieden Schlüssellängen (128, 192, 256Bit) entscheidet darüber wie sicher die Verschlüsselung ist. Die von uns eingesetzten Server Verschlüsseln nach 256Bit. Die Anzahl der Möglichkeiten (2^256) übersteigt Beispielsweise die Anzahl der Sterne (eine Quadrillion) in unserem Universum. Somit kann man festhalten: Eine Verschlüsselung nach AES256 gilt als unknackbar.

HTTPS: HTTPS ist eine Übertragungsverschlüsselung mit der Daten „abhörsicher“ durch das Internet geschickt werden. Anwendung findet diese Übertragungsart überall dort wo Kundendaten übermittelt werden müssen z.B. bei Online-Banking, Webseiten mit Kontaktformular, Verbindungen zu Server über das Internet, etc.

Der Server als Backup- Ziel

Bildübertragung Smartphone zu Server
Kommt das Smartphone in den WLAN- Bereich des Server- Netzwerkes werden automatisch alle neuen Bilder auf den Server geladen und können über die Photo- Station des Servers von allen berechtigten Netzwerks- Teilnehmern abgerufen werden. Dies gilt für Apple und Andriod- Geräte.

Systemsicherung für alle Windows- und Apple- Rechner
Nach Zeitplan werden alle angeschlossenen Geräte komplett gesichert und können bei Bedarf nach Hardwaredefekt oder Virenbefall durch eine Systemwiederherstellung wieder in Betrieb genommen werden.

Der Server als Zentrale für Branchen- Software

Für Branchen- Software sind Sie für uns der Spezialist.
Sie nennen uns Ihr bevorzugtes Programm und die Anforderungen, wir legen dementsprechend Ihren Server aus- Kriterien dabei sind:

  • notwendige Leistung CPU
  • notwendiger Hauptspeicher- Ausbau
  • zusätzliche SSD-  Festplatten für Windows Zugriff

Installation des virtuellen Windows auf dem Server als

  • Windows 10
  • Windows Server
  • Windows SQL